United Traditional Taekwondo Centers

Was ist der UTTC?

Mit Stolz dürfen wir behaupten, dass mit dem Zusammenschluss zum UTTC die erste wirklich freie Zusammenarbeit von traditionellen Taekwondo Schulen beschlossen wurde. Die beiden Gründer Großmeisterin Angela Stadler (6. Dan) und Großmeister Stefan Roitner (6. Dan) fungieren im Satzungssinn als Gründer, Ansprechpartner, Berater und Koordinatoren. Ansonsten sind alle angeschlossenen Verbandsschulen gleichgestellt.

Der Begriff "Verband" mag irreführend sein, weil dieser durch die vielen aktiven Taekwondo-Verbände negativ besetzt ist. Halten wir es doch wie mit der Definition von Wikipedia: " Verbände sind Gruppen von Einzelpersonen ... die sich freiwillig zur Verfolgung gemeinsamer Zwecke zusammengeschlossen haben. ... Verbände bündeln die Interessen der einzelnen Mitglieder zum Erreichen gemeinsamer Ziel- oder Wertvorstellungen ... "

Definition

United Traditional Taekwondo Centers (UTTC) ist ein Zusammenschluss gleichgesinnter, traditioneller Taekwondo Schulen, mit dem Ziel, Inhalte und Werte traditioneller Kampfkünste und Kampfsportarten zu verbreiten. Gegenseitiger Respekt und Wertschätzung der Mitglieder untereinander sind Voraussetzung für eine funktionierende Zusammenarbeit. Alle angeschlossenen Schulleiter sind sich ihrer Verantwortung in Bezug auf diese Werte in besonderem Maße bewusst, unterstützen diese aktiv und richten ihren Unterricht darauf aus.

Ziel

Ziel des Verbands ist ein gemeinsamer Außenauftritt und die Verbreitung der gemeinsamen Interessen in Bezug auf Traditionelle Kampfkünste im Allgemeinen und Traditionelles Taekwondo im Besonderen. Dazu gehören eine bessere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit sowie eine hohe Kompetenzwirkung. Ein tadelloser Ruf aller angeschlossenen Schulen ist zu gewährleisten.